Todkranker Seemann kann nach Hause

  • PDF
  • Drucken
  • E-Mail

krayenkamp fidelDSM Hamburg-Krayenkamp

Dank großzügiger Spenden: Todkranker Seemann kann nach Hause

Die Geschichte vom todkranken Seemann Fidel Labrador, der nicht nach Hause kann, hat viele Hamburger zutiefst gerührt. Zahlreiche Menschen haben sich an der Spendenaktion der Deutschen Seemannsmission beteiligt. Dabei sind schon 13.000 Euro zusammen gekommen!

„Wir können Fidel nun seinen letzten Wunsch erfüllen und ihm dem Heimflug nach Manila bezahlen", sagt Felix Tolle vom Seemannsheim Krayenkamp am Michel, in dem der Matrose viele Jahre ein regelmäßiger Gast war.

Gesamten Artikel auf mopo.de lesen (externer Link)
Foto: hfr
   
 
openloadporn.site